Skip to main content

Kreiselpumpe Oder Kolbenpumpe

[h1]Kreiselpumpe oder Kolbenpumpe[/h1].
Pumpen werden zum Befördern von Flüssigkeiten und Gütern, die sich wie Flüssigkeiten verhalten, eingesetzt.
Auf den ersten Blick scheint es, als ob jede Pumpe für jeden Zweck eingesetzt werden kann .
Eine Pumpe muss jedoch immer passend zum geplanten Verwendungszweck ausgesucht werden.
Dabei haben die Anwender die Auswahl zwischen einer Kreiselpumpe und einer Kolbenpumpe.

Einsatzbereiche der Kreiselpumpe

Kreiselpumpen werden am häufigsten eingesetzt.
Sie ist mit wahlweise mit einem offenen Laufrad und Gleitringwellenabdichtung oder als Modell in massiver oder in tiefgezogener Bauweise erhältlich.

Der Volumenstrom wird bei Kreiselpumpen durch den Volumenstrom, die Größe der integrierten Stutzen und durch die Gehäusetiefe bestimmt.
Der Druck dagegen wird bei diesen Pumpen durch die Umfangsgeschwindigkeit des eingebauten Laufrades bestimmt.

Bei sehr vielen Anwendungsbereichen wird eine Pumpe benötigt, die trotz eines niedrigen Volumenstroms einen relativ hohen Druck erzeugen können.

In diesen Fällen kommen entweder mehrstufige Kreiselpumpen oder es werden große einstufige Kreiselpumpen verwendet.

Für spezielle Anwendungsbereiche wurden Kreiselpumpen mit Inducer zur Reduzierung des NPSH-Wertes und selbstansaugende Pumpen, wie beispielsweise die SELBSTANSAUGENDE PUMPE INNO-TEC 1250 konzipiert, die bevorzugt in Hauswasserwerken eingesetzt wird.
Zur Förderung von hochviskosen Gütern dagegen werden zwangsfördernde Pumpen benötigst .

Bei Kreiselpumpen erfolgt das Einbringen von Energie in das Fördergut mittels eines Laufrades.
Der Druckaufbau im Siralraum wird durch die Zentrifugalkraft erzeugten Strömungen.

Anwendungsgebiete der Kolbenpumpe

Kolbenpumpen dagegen werden überwiegend als Dosierpumpen verwendet .
Eine Kolbenpumpe verdrängt das zu fördernde Gut durch den Kolben aus dem Arbeitsbereich.
Da im Gegensatz zu Gasen Flüssigkeiten nicht _kompessibel sind, entspricht das geförderte Volumen 1 : 1 dem Volumen des aus dem Arbeitsraum verdrängten Fördergutes.
Bei den meisten Kolbenpumpen handelt es sich um selbstansaugende Pumpen, die jedoch nicht völlig pulsationsfrei sind.
Mit dem Fachbegriff Pulsation wird der oszillierende Druckarbeits- und Saugzyklus während des Betriebes bezeichnet .
Dagegen verrichten rotierende Verdrängerpumpen (Exzenterschneckenpumpen und Kreiskolbenpumpen) ihre Arbeit nahezu vollständig pulsationsfrei und dürfen deshalb ohne die zusätzliche Installation von Druck- und Saugventilen in Betrieb genommen werden.

Zwischen dem Förderstrom und der Drehzahl besteht ein direkter Zusammenhang.

Kreiselpumpe oder Kolbenpumpe?

Wer die Entscheidung Kreiselpumpe oder Kolbenpumpe treffen muss, wird bei seiner Entscheidung auch den Preis berücksichtigen.

Kreiselpumpen sind wesentlich kostengünstiger als Kolbenpumpen .

Die Entscheidung für eine Kreiselpumpe oder Kolbenpumpe sollte jedoch immer nach dem Einsatzbereich und niemals nur nach dem niedrigsten Kaufpreis getroffen werden, um einen Fehlkauf und die damit verbundenen Enttäuschungen zu vermeiden.

Für die Anwendung in Hauswasserwerken sind Kreiselpumpen jedoch sehr zu empfehlen, zum Beispiel das hochwertige Produkt megafixx HMC5SA .